Unsere SchafeUnsere Lämmer werden nicht älter als fünf Monate. Und das bei einem Schlachtgewicht von 16 – 20 kg pro Lamm.

Unsere kleine Schafherde ist den ganzen Sommer über auf der Weide, und wird nur während der Wintermonate im Stall gehalten.

Das Fett der jung geschlachteten Lämmer hat einen niedrigen Schmelzpunkt und schmeckt von den Wiesenkräutern, die sie auf der Weide aufnehmen, besonders würzig. Erst bei älteren Tieren steigt der Schmelzpunkt an, so dass Ihr Fleisch besonders heiß gegessen werden muss.


Kulturlandschaft braucht Schafe

Würde eines Tages berichtet, dass eine Textilfaser entdeckt worden ist, die unter freiem Himmel mit geringem Energieverbrauch und ohne Abfallprodukte erzeugt werden kann, dazu noch in verschiedenen Farben und Längen, unser Interesse wäre sofort geweckt.

Würde weiter bekannt, die Faser sei leicht zu veredeln, zu färben und mit anderen Fasern zu vermischen, sei giftfrei, hautfreundlich, elastisch, Lärm dämmend, wärme- feuchtigkeitsausgleichend, schmutz- und Wasser abstoßend, schwer entflammbar, leicht zu reinigen, knitterfrei, wieder verwendbar und hundertprozentig biologisch abbaubar ...

Welchen Namen würde man dieser Faser geben? Wahrscheinlich würde man von einer Wunderfaser sprechen.

Und um so ein Wunder, ein viel zu wenig beachtetes Wunder, handelt es sich bei der Wolle vom Schaf.

Auf der WeideUnsere Schafe Schafherde